Ist ein Aufhebungsvertrag während der Probezeit möglich? Aber es muss ich bei einem Aufhebungsvertrag nicht immer um die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses handeln. Hallo, ich befinde mich momentan noch in der Probezeit (6 Monate), diese endet am 31.05.2012. Diese wird für bis zu 12 Wochen verhängt, wenn Ihr Mitarbeiter „das Beschäftigungsverhältnis gelöst hat und dadurch vorsätzlich oder grob fahrlässig die Arbeitslosigkeit herbeigeführt hat“ (§ 144 SGB III). Verlängerung der Probezeit mittels Aufhebungsvertrag oder Kündigung Dr. Catharina Klumpp 11-2015 Am 16.05.2012 habe ich erfahren, dass ich nach der Probezeit nicht in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen werde. Um dennoch den Ausbildungsvertrag zu beenden, kommt auch ein Aufhebungsvertrag in Betracht. b TVöD auch in der Probezeit beendet werden. Der Arbeitnehmer sollte in der Regel nicht selbst den Vorschlag für einen Aufhebungsvertrag machen. Sollte der Mitarbeiter sich also bewähren, wird der Aufhebungsvertrag aufgelöst und es schließt sich eine reguläre Beschäftigung an. Aufhebungsvertrag während der Probezeit. Hier ist der Arbeitgeber recht frei in seiner Entscheidung, ob er kündigt. In dieser Zeit gilt der Grundsatz der Kündigungsfreiheit, das heißt, dass die Kündigung nicht auf ihre Sozialwidrigkeit zu überprüfen ist (§ 1 Abs. Kündigung in der Probezeit Sehr geehrte/r Frau/Herr, hiermit kündige ich das am xx geschlossene Arbeitsverhältnis zum xxxx. Mancher Mitarbeiter verweigert seine Zustimmung zu einem Aufhebungsvertrag, weil er eine Sperrzeit beim Arbeitslosengeld fürchtet. Der Aufhebungsvertrag wurde noch in der Probezeit abgeschlossen. Wir haben uns die Entscheidung … Dann sieht er meist keinen Grund, eine Abfindung zu zahlen. Der Vertrag sieht dann vor, dass der Arbeitnehmer zu einem bestimmten Datum nach der Probezeit ausscheiden wird. Eine wirksame fristlose Kündigung wegen Corona muss fast nie befürchtet werden. Dieses ist jedoch nach Ablauf der Probezeit an einige Voraussetzungen gebunden und gerade im Ausbildungsverhältnis nicht immer möglich. Das Arbeitsverhältnis kann, wie zu jeder Zeit, einvernehmlich durch einen Auflösungsvertrag nach § 33 Abs. Allerdings erhält der Arbeitgeber ein Widerrufsrecht. Wer einen Aufhebungsvertrag in der Coronakrise vorgelegt bekommt, sollte wie immer versuchen, gute Bedingungen auszuhandeln. Da Sie sich noch in der Probezeit befinden, gilt die vertraglich vereinbarte Kündigungsfrist von zwei Wochen. Nur … 1 Buchst. Während der Probezeit können Arbeitgeber und Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis ohne Angabe von Gründen im Rahmen der festgelegten Frist kündigen. Auch während der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis aufgehoben werden. Der Arbeitgeber kann daraus schließen, dass sein Arbeitnehmer bereits eine neue Stelle sicher hat. 1 KSchG).